Gedanken zu Windows 8

Kacheln sind auf einem reinen (evtl. zweiten) Info-Display ganz nett, wenn man sich einen kurzen Überblick verschaffen mag über News, Wetter, Datum, letzte Emails usw. Für alles andere ist es sinnlos.
Und oh Wunder! All das habe ich schon seit Jahren durch Gadgets auf Win7, aber auf meinem gewohnten Desktop, wo sie einfach immer zu sehen sind, wenn ich gerade keine Fenster davor habe.

Wovon ich träume als „Poweruser“ und was den Widgets von Android ähnelt:

Auf dem Desktop „festgeklebte“ bedienbare Miniprogramme so ähnlich wie Gadgets oder Kacheln, aber mit mehr Komplextität. Es müssten Abbilder von richtigen Programmen wie Outlook oder einem Browser sein, z.B der Kalender von OL in klein und komplett bedienbar. Wenn man mehr braucht, klickt man doppelt und das Widget zoomt in das vollständige Programm. Durch ESCAPE zoomt das Programm wieder heraus in das Widget.

Man könnte seine x meistbenutzen Programme auf den Desktop legen, ihnen beim Aktualisieren zuschauen und bei Bedarf hineinzoomen – natürlich nicht in den Vollbildmodus, sondern einfach in das gewohnte Programmfenster.

Tja, Microsoft, mit dem Feature hätte euch jeder Win8 aus den Händen gerissen!