Weshalb Muslime lügen dürfen – aus dem Leben Mohammeds

Schon der iranische Philosoph und Begründer der ersten monotheistischen Religion der Welt, Zartošt [زرتشت] (Zarathustra), beschäftigte sich mit Begriffen wie „Wahrheit und Lüge“. Sich zur Wahrheit …

Quelle: Weshalb Muslime lügen dürfen – aus dem Leben Mohammeds | Online-Magazin Pârse&Pârse پارسه و پارسه