Weiterleiten mit postfix, SPF und SRS

Hier wird erklärt, wie man bei scharfen SPF-Regeln trotzdem eine Weiterleitung von GMX/web.de über Weiterleitungsadresse nach GMX/web.de hinbekommt.
Man muss darauf achten, dass „hostname“ auf eine eigene Domain gesetzt ist, die aufgelöst werden kann, inkl www, z.B. „www.meinedomain.de“. Das kann man mit „hostname www.meinedomain.de“ setzen. Welche seiner Domains man benutzt, ist egal.

Ebenfalls sollte man in /etc/default/postsrsd folgenden Eintrag auf dieselbe Domain setzen: SRS_DOMAIN = meinedomain.de

https://www.mind-it.info/2014/02/22/forward-postfix-spf-srs/

Probleme mit Weiterleitung zu GMX und web.de

Hallo.

Seit ein paar Tagen haben tausende Benutzer das Problem, dass Emails, die über eine Weiterleitung an GMX und web.de gesendet werden, mit einer Fehlermeldung abgelehnt werden. Ich habe das Ganze untersucht und bin zu folgendem vorläufigen Ergebnis gekommen:

Sendet man selbst von einer GMX- oder web.de-Adresse aus an z.b. user@meinedomain.de und ist dort direkt eine Weiterleitung auf user@gmx.com oder user@web.de gesetzt, so schlägt die Weiterleitung fehl, weil GMX und web.de (bzw. United Internet) die IP-Adresse des Weiterleiters nicht als ihre eigene erkennen, und somit wohl Spam annehmen.

Wieso Emails trotzdem jahrelang weitergeleitet wurden und UI jetzt plötzlich einfällt, es scharf zu schalten, weiß wohl bisher noch Niemand.

Lösungsansätze:

  1. Als Absender einen anderen Provider nehmen. www.posteo.de ist hier die erste Wahl.
  2. Nicht auf gmx oder web.de weiterleiten, sondern auf einen anderen Provider – siehe oben.
  3. Gar nicht weiterleiten, sondern ein eigenes Postfach auf dem Webserver benutzen, also für user@meinedomain.de.