Vertrauen

„Ich entziehe einer Gesellschaft das Vertrauen, die aus Menschen besteht und trotzdem auf der Angst vor dem Menschlichen gründet.
Ich entziehe einer Zivilisation das Vertrauen, die den Geist an den Körper verraten hat.
Ich entziehe einem Körper das Vertrauen, der nicht mein eigenes Fleisch und Blut, sondern eine kollektive Vision vom Normalkörper darstellen soll.
Ich entziehe einer Normalität das Vertrauen, die sich selbst als Gesundheit definiert.
Ich entziehe einer Gesundheit das Vertrauen, die sich selbst als Normalität definiert.
Ich entziehe einem Herrschaftssystem das Vertrauen, das sich auf Zirkelschlüssen stützt.
Ich entziehe einer Sicherheit das Vertrauen, die eine letztmögliche Antwort sein will, ohne zu verraten, wie die Frage lautet.
Ich entziehe einer Philosophie das Vertrauen, die vorgibt, dass die Auseinandersetzung mit existentiellen Problemen beendet sei.
Ich entziehe einer Moral das Vertrauen, die zu faul ist, sich dem Paradoxon von Gut und Böse zu stellen und sich lieber an ‚funktioniert‘ oder ‚funktioniert nicht‘ hält.
Ich entziehe einem Recht das Vertrauen, das seine Erfolge einer vollständigen Kontrolle des Bürgers verdankt.
Ich entziehe einem Volk das Vertrauen, das glaubt, totale Durchleuchtung schade nur dem, der etwas zu verbergen hat. Ich entziehe dem allgemeinen Wohl das Vertrauen, weil es Selbstbestimmtheit als untragbaren Kostenfaktor sieht.
Ich entziehe dem persönlichen Wohl das Vertrauen, solange es nichts weiter als der kleinste gemeinsame Nenner ist. Ich entziehe einer Politik das Vertrauen, die ihre Popularität allein auf das Versprechen eines risikofreien Lebens setzt. Ich entziehe einer Wissenschaft das Vertrauen, die behauptet, dass es keinen freien Willen gebe.
Ich entziehe einer Liebe das Vertrauen, die sich für das Produkt eines immunologischen Optimierungsvorgangs hält.
Ich entziehe Eltern das Vertrauen, die ein Baumhaus ‚Verletzungsgefahr‘ und ein Haustier ‚Ansteckungsrisiko‘ nennen. Ich entziehe einem Staat das Vertrauen, der besser weiß, was gut für mich ist, als ich selbst.
Ich entziehe jenem Idioten das Vertrauen, der das Schild am Eingang unserer Welt abmontiert hat, auf dem stand: ‚Vorsicht! Leben kann zum Tode führen.'“
– Corpus Delicti

Kommentar zu https://peds-ansichten.de/2021/07/inzidenz-grossbritannien-fake-tagesspiegel/

Vielen Dank für diesen Text. Er ist ein weiterer Baustein, um diesen Wahnsinn zu erklären. Leider werden ihn nur Leute lesen, die ohnehin schon kritisch/Selbstdenker sind. “Gläubige” werden ihn wie der Teufel das Weihwasser scheuen. Nach jetzt über einem Jahr mit vielen Studien und Analysen ist klar, dass alles ein Fake war. Wenn ich als ITler und damit analytisch denkender Mensch das begriffen habe, müssten es auch alle Politiker bzw. deren Berater erkannt haben. Damit bleiben wenige Optionen, wieso weitergemacht wird. Entweder ist es Dummheit – was ich vielen, aber nicht allen Politikern unterstelle – oder es ist Bosheit, weil sie einen Plan verfolgen. Und diesen Plan werden sie weiter verfolgen, bis ihnen das Handwerk gelegt wird. Das kann aber nur durch Gerichte erfolgen, die offensichtlich keine “Lust” dazu haben oder ihrerseits zu dumm/unwissend sind.
Es läuft alles auf “dumm oder böse” hinaus.
Wie sollen wir dagegen ankommen? Ich sehe leider keine Lösung, nur den Untergang unserer Kultur. Und das nicht nur wegen des Corona-Irrsinns, sondern auch wegen der Zerstörung der Energiewirtschaft, der Kfz-Industrie, der chemischen Industrie.
Prognose, die ich schon 2018 aufschrieb;
https://www.bloghuette.eu/2021/05/deutschland-hat-fertig-2/
Wenn ich das alles als fachfremder ITler erkannt habe durch jahrelange Analysen, dann muss es auch jeder “Profi” erkannt haben. Aber es passiert nichts. Kinder hüpfen und “streiken”, damit es unseren Nachfahren einmal gut geht, fordern aber gleichzeitig, dass keine Kinder mehr geboren werden, jedenfalls keine deutschen.
Grüne fordern, dass Abtreibung bis zur Geburt erlaubt wird.
Wie sähe unsere Welt heute aus, wenn die Eltern von Einstein, Galilei, Marco Polo, Gutenberg, Leonardo da Vinci, Kopernikus, Magellan, Kepler, Isaac Newton, Charles Darwin, Thomas Alva Edison, Marie Curie usw. ihre Kinder abgetrieben hätten?

Übersetzung von http://www.nssoud.cz/NSS-dnesnim-rozsudkem-zrusil-s-odlozenou-ucinnosti-o-3-dny-mimoradne-opatreni-Ministerstva-zdravotnictvi-regulujici-noseni-ochrannych-prostredku-dychacich-cest/art/32905

MIT DEM HEUTIGEN URTEIL WIRD EINE DRINGLICHKEITSMASSNAHME DES GESUNDHEITSMINISTERIUMS, DIE DAS TRAGEN VON ATEMSCHUTZGERÄTEN REGELT, MIT EINER VERZÖGERUNG VON 3 TAGEN AUFGEHOBEN.
Mit seinem heutigen Urteil hat das Oberste Verwaltungsgericht die außerordentliche Maßnahme des Gesundheitsministeriums vom 29. Juni 2021, Nr. MZDR 15757/2020-55/MIN/KAN, zur Regelung des Tragens von Atemschutzgeräten. Bei dem Kläger handelte es sich um eine Person, die an einer langwierigen Atemwegserkrankung leidet, die das Tragen einer Atemschutzmaske erheblich erschwert, und die außerdem hohe Werte an Antikörpern infolge der Covid-19-Krankheit aufweist.

Das Oberste Verwaltungsgericht hat bereits eine ähnliche Maßnahme von Anfang April dieses Jahres mit Urteil vom 27. Mai 2021, Nr. 7 Ao 6/2021-112, und eine ähnliche Maßnahme von Ende April mit Urteil vom 11. Juni 2021, Nr. 10 Ao 12/2021-81, für rechtswidrig erklärt. In beiden Fällen geschah dies, weil die Gründe für diese Maßnahmen völlig unzureichend waren. Obwohl das Oberste Verwaltungsgericht in diesen Urteilen ausdrücklich beschrieben hat, in welche Richtung die Begründung geändert werden sollte, um sie überprüfbar zu machen, hat das Gesundheitsministerium mehr als einen Monat nach dem ersten Urteil immer noch nicht die meisten der angeblichen Mängel der jetzt erlassenen Maßnahme behoben. Insbesondere hat es entgegen den eindeutigen Anforderungen des Pandemiegesetzes die mit dem Tragen von Atemschutzmasken über einen längeren Zeitraum verbundenen Risiken nicht bewertet und folglich die Verhältnismäßigkeit des Eingriffs in die Rechte der betroffenen Personen nicht geprüft. Obwohl das Ministerium nicht bestreitet, dass das Tragen einer Atemschutzmaske insbesondere für einige kranke Personen kompliziert sein kann, hat es erneut versäumt, diesen Punkt in der Begründung der Maßnahme zu berücksichtigen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Risiken des Tragens einer Atemschutzmaske in manchen Fällen größer sind als die des Nichttragens, wie der Rechtsmittelführer im vorliegenden Fall zutreffend dargelegt hat und wie es sich aus seiner persönlichen Situation ergibt.

Das Ministerium hat es auch versäumt, andere angebliche Mängel zu beheben, wie z. B. die Bereitstellung von funktionalen Verweisen auf Expertenstudien oder eine kurze Zusammenfassung der Schlussfolgerungen fremdsprachiger Studien in tschechischer Sprache.

Der Präsident der Achten Kammer des Obersten Verwaltungsgerichts, Petr Mikeš, erklärte: „In einem Rechtsstaat ist es nicht möglich, dass sich die Exekutive über die klar zum Ausdruck gebrachte Meinung des Gerichts hinwegsetzt und die Justiz daran hindert, die Grundsätze eines demokratischen Rechtsstaats zu beachten, der auf der Achtung der Rechte und Freiheiten des Menschen und der Bürger beruht. Der Rechnungshof verlangt vom Ministerium nur, dass es die im Pandemiegesetz eindeutig festgelegten Anforderungen an die Rechtfertigung erfüllt. Doch das Ministerium ist nicht in der Lage, diese Anforderung zu erfüllen.

Das Gericht prüfte daher, ob die Maßnahme mit sofortiger Wirkung oder sogar rückwirkend aufgehoben werden sollte. Es durfte jedoch nicht übersehen werden, dass die Maßnahme auch für Situationen gilt, in denen ein deutlich erhöhtes Infektionsrisiko für gefährdete Gruppen besteht, d. h. z. B. für Besuche von Patienten in Gesundheitseinrichtungen oder von Nutzern sozialer Dienste in Einrichtungen für soziale Dienste. Er gab dem Ministerium daher zumindest eine kurze Frist, um die Situation zu bereinigen.

„Der Gerichtshof räumt ein, dass es nicht wünschenswert ist, dass die betreffende Pflicht selbst in sehr risikoreichen Situationen für einen bestimmten Zeitraum überhaupt nicht auferlegt wird. Leider drängt das Gesundheitsministerium das Gericht jedoch allmählich zu dieser Lösung, wenn es trotz wiederholter konkreter Kritik seitens des Gerichts nicht in der Lage ist, die Mängel zu beheben. Daher kann ein solches Vorgehen in Zukunft nicht ausgeschlossen werden, da das Gericht keine andere Möglichkeit hat, das Ministerium zu zwingen, die klar formulierte Rechtsauffassung zu respektieren“, fügte Richter Mikeš hinzu.

Nach Ansicht des Obersten Verwaltungsgerichts führt die wiederholte Nichtbeachtung der Schlussfolgerungen des Gerichts zu Rechtsunsicherheit für die Adressaten, aber auch für die Behörden, die die Erfüllung der auferlegten Verpflichtungen kontrollieren. Die Folge sind auch unnötige Kosten (nicht nur in Form von wiederholten Kostenübernahmen für erfolgreiche Kläger), sondern auch eine weitere Überlastung des ohnehin schon überlasteten Systems der Verwaltungsgerichtsbarkeit, in dem die Verwaltungsgerichte, anstatt die Rechte anderer Personen in nicht prioritären Angelegenheiten zu schützen, immer wieder auf dieselben wiederholten Fehler des Ministeriums hinweisen müssen.

Informationen zum Urteil vom 27. Juli 2021 in der Rechtssache Nr. 8 Ao 17/2021. Das vollständige Urteil ist unter www.nssoud.cz veröffentlicht.
*** Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) ***

Stromanbieter und ihre Tarife

Diesen Text habe ich meinem aktuellen Stromanbieter geschickt.

Ich sage Ihnen sicher nichts Neues, wenn ich anmerke, dass Kunden mehr oder weniger gezwungen werden, jährlich den Anbieter zu wechseln, weil die ersten 12 Monate nur aufgrund von Rabatten günstig sind. Danach werden die Angebote teurer als ein Basispaket beim lokalen Anbieter. Ich hatte schon lange Telefonate mit Angestellten von Anbietern, die das Problem auch verstanden, aber nichts daran ändern konnten. Es sollte im Interesse von Kunde und Anbieter sein, den jährlichen Wechsel zu vermeiden, gerade auch wegen des Verwaltungsaufwands. Ich habe ein paar aktuelle Angebote in einer Vergleichstabelle erfasst und komme zu dem Ergebnis, dass Ihr Angebot leider nicht attraktiv ist. Die Daten stammen von Check24 (Vattenfall, eprimo) und von den Webseiten der Anbieter (Stadtwerke Düsseldorf, Stromio).


Kosten im ersten Jahr. Stromio hat den schlechtesten Tarif.

AnbieterTarifGP Monat €GP Jahr €AP €/kWhNK-Bonus %NK-Bonus €Sofortbonus €Verbrauch kWh/JahrKosten/JahrKosten inkl Rabatt
VattenfallEasy 1215,40 €184,80 €0,2670 €0,0000107,00 €45,00 €2200772,20 €620,20 €
eprimoohne Bonus8,98 €107,76 €0,2624 €0,00000,00 €0,00 €2200685,04 €685,04 €
Stadtwerke Düsseldorf 17,92 €215,04 €0,2624 €0,00000,00 €100,00 €2200792,32 €692,32 €
eprimoÖko Basis9,72 €116,64 €0,3208 €0,000068,00 €52,00 €2200822,40 €702,40 €
Stromiogrünstrom smart 89,65 €0,3260 €0,00000,00 €75,00 €2200806,85 €731,85 €

Kosten im Folgejahr. Stromio hat den zweitschlechtesten Tarif.

AnbieterTarifGP Monat €GP Jahr €AP €/kWhNK-Bonus %NK-Bonus €Sofortbonus €Verbrauch kWh/JahrKosten/JahrKosten inkl Rabatt
eprimoohne Bonus8,98 €107,76 €0,2624 €0,00000,00 €0,00 €2200685,04 €685,04 €
VattenfallEasy 1215,40 €184,80 €0,2670 €0,0000107,00 €45,00 €2200772,20 €620,20 €
Stadtwerke Düsseldorf 17,92 €215,04 €0,2624 €0,00000,00 €100,00 €2200792,32 €692,32 €
Stromiogrünstrom smart 89,65 €0,3260 €0,00000,00 €75,00 €2200806,85 €731,85 €
eprimoÖko Basis9,72 €116,64 €0,3208 €0,000068,00 €52,00 €2200822,40 €702,40 €

Eprimo ohne Bonus bietet offensichtlich den besten Tarif, wenn man nicht jährlich wechseln möchte. Aber man könnte es, wenn die Zahlen sich nennenswert ändern. Bemerkenswert finde ich, dass der Tarif von Eprimo ohne Bonus sogar im ersten Jahr schon besser ist, als der mit Bonus. Die entsprechende Abteilung scheint nicht sauber zu arbeiten. Wenn die Firmen einen vernünftigen Tarif ohne extreme Verteuerung ab dem zweiten Jahr anbieten würden, dann würden Menschen wie ich nicht wechseln.

Deutschland hat fertig

Meine Prognose (die ich schon 2018! aufschrieb):

• Die Grünen werden in Deutschland immer stärker werden und in Zukunft alle Themen bestimmen. Es werden massenhafte Verbote und Steuern eingeführt (wie z.B. die CO2 Steuer).

• Für die Industrie wird der Standort Deutschland zu teuer und unsicher, sie werden ihre Standorte im Land abbauen.

• Die Energiewirtschaft in Deutschland wird abgebaut. Die Kohlekraftwerke werden ins Ausland verkauft – die Planungen laufen bereits – und dort werden sie kräftig Energie produzieren, die Deutschland dann teuer einkaufen muss.

• Die Hauptlast der Steuern wird durch ca. 15 Millionen Deutsche erwirtschaftet. Die Älteren von ihnen werden in Rente gehen, die Jüngeren werden in andere Länder auswandern, in denen sie noch vernünftig leben können.

• Das Land wird nach und nach deindustrialisiert.

• Irgendwann in den nächsten 10 Jahren wird die restliche Welt bemerken, dass Deutschland die Ingenieure und Industrie wegbrechen. Dann wird das Land im Rating abgewertet, wodurch weitere Kredite kostspielig werden und nicht mehr finanzierbar sind.

• Die EU wird daran zerbrechen, weil der Goldesel Deutschland wegfällt.

• Militär und Polizei werden massiv heruntergefahren, was Deutschland gegenüber den eingewanderten Clans hilflos macht. Diese werden die Städte übernehmen und letztendlich auch die Landesführung.

• Wird Deutschland zu dem Zeitpunkt nicht massiv und mit Militäreinsatz von den USA unterstützt, wird es in die Bedeutungslosigkeit abstürzen. Aber wieso sollte die USA so einem Land helfen? Wir haben keine Bodenschätze, eine Industrie haben wir dann auch nicht mehr. Die klugen Köpfe sind ausgewandert.

• Die Versorgung vor allem der älteren Menschen wird nicht mehr gewährleistet sein.

• Die Linken und Grünen werden sich zusammen mit den Moslems das Land teilen und so lange hier weiterleben, wie sie es können. Danach wandern sie ab oder sterben aus.

• In 20 Jahren wird es ein einziger Überlebenskampf in Deutschland werden.

• Deutschland hat fertig.

Gründe für die Plandemie

Ich kann keine logische Begründung für eine geplante Bevölkerungsreduzierung herleiten. Die Impfnebenfolgen treffen zumeist die produktive Bevölkerung und unterscheiden nicht nach deren Effizienz. Sowohl Corona als auch die Impfungen ziehen eher geringe Opferzahlen nach sich.

Bisher sehe ich nur zwei logische Gründe, wieso die Plandemie geschaffen wurde, die meiner Einschätzung nach zusammenspielen.

1) China will endlich den großen Wurf in der Weltwirtschaft machen.
China lanciert eine Story über ein paar (vier?) an einem „neuen“ SARS-Virus (also eine übliche Mutation) erkrankte Menschen. Drosten hilft ihnen als Pandemiefan und „nützlicher Idiot“, indem er in Windeseile einen Test zusammenbaut, der bei den Erkrankten positiv ausschlägt. Daraus wird logisch falsch gefolgert, dass Jeder, bei dem der Test positiv ist, auch infiziert oder sogar krank ist.(Aus A ⇒ B folgt nicht B ⇒ A)
Nachdem die Viruswelle in Wuhan bereits abebbt, verhängt China einen Lockdown, den es relativ kurze Zeit später wieder beendet. Danach ist das Virus „ausgestorben“, was wohl daran liegt, dass nicht anlasslos darauf getestet wird.
Die restlichen Wirtschaftsnationen werden durch die WHO und teilweise hohe Zahlungen dazu gebracht, über Monate einen Lockdown zu verhängen, der deren Wirtschaft zerstört. China erhöht massiv seine Preise vor allem für Speditionen und verdient sich daran eine Platin-Nase. In Zukunft wird China wohl sehr viele Gewerbebetriebe in Europa aufkaufen, den Rest holt sich Amazon.

2) Bill Gates will sich als Weltretter darstellen, weil ihm langweilig ist.
Gates hatte lange Jahre einen miserablen Ruf als Super-Kapitalist, dem alles andere egal war. Dann wurde ihm geraten, zur Abwechslung mal als Menschenfreund aufzutreten, indem er z.B. eine Stiftung ins Leben ruft, die dann „gute Dinge“ gut. Das klappte relativ gut. Da er aber immer noch Kapitalist reinsten Wassers ist, will er beides miteinander verbinden – also als guter Mensch dastehen und noch ein paar weitere Milliarden Dollar machen. Er plant über mehrere Jahre hinweg mit Medien und Politikern den Ablauf einer Pandemie, wobei China sicher mit im Boot saß. Nachdem Ende 2019 das letzte Planspiel „Event 201“ sehr erfolgreich verlief – Jeder wusste jetzt, was er zu tun und zu erzählen hatte und wie er auf Gegenwehr reagieren muss – bekam China grünes Licht und startete die Corona Pandemie. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass nicht China die Pandemie ausrief, sondern das WHO, nachdem es vom RKI überzeugt wurde.

Deutschland hat fertig

Die ganzen (älteren) Corona- und Klima-Jünger haben sich mit Trash-TV den Denkapparat kaputt gemacht. Sie sind es gewohnt, Denken zu lassen (betreutes Denken), und zwar von den Politikern und Medien. Jene werden nicht umsonst „Meinungsmacher“ genannt. Wer keinerlei Fachwissen in Naturwissenschaften besitzt, der muss eben glauben, was andere ihm vorsetzen.

Ich habe mir die letzten 30 Jahre ständig Dokumentationen in allen möglichen Bereichen einverleibt, während die meisten Menschen ihre Zeit mit Sportsendungen, Bauer sucht Frau, Frauentausch, Dschungelcamp und ähnlichen Formaten verbringen und das sogar für die Realität halten. Vor dem Internet musste ich Bibliotheken aufsuchen oder Bücher kaufen, um mich weiterzubilden. Mit 13 Jahren fing ich damit an, wissenschaftliche Abhandlungen zu lesen, weil ich die Hintergründe verstehen wollte. Ich las zu der Zeit die Bibel zweimal komplett durch, nachdem meine ältere Schwester starb, um Antworten zu finden. Danach wurde ich Atheist und Religionskritiker.

Später hatte ich mein eigenes vernetztes BBS und diskutierte mit Menschen aus ganz Deutschland wochenlang über teils recht komplexe Themen. Ich träumte davon, dass irgendwann einmal das Wissen der Menschheit einfach und kostenlos für alle Menschen verfügbar sein würde. Dann würden alle Menschen gut informiert sein und aufgeklärt und intelligent mit dem Wissen umgehen. Mit dem Aufkommen des WWW und später Google musste ich erkennen, dass die jungen Menschen offensichtlich immer weniger von der Welt wussten, anstatt mehr. Jugendliche schrieben mich damals in ICQ an und stellten mir Fragen zu Hausaufgaben, die man in wenigen Minuten durch eine Google-Suche selbst recherchieren konnte. Doch selbst das konnten sie nicht. Die Aufmerksamkeitsspanne reduzierte sich auf die Länge einer SMS.

Heute ist eigenes Wissen unwichtig, denn man kann jede Antwort auf dem Smartphone mit Google oder Wikipedia finden. Wie akkurat die Ergebnisse sind, können die Leute nicht einschätzen, weil sie keine eigenen Kenntnisse besitzen. Nur so sind Dinge wie FFF oder die Corona-Angst zu erklären.

Und das wird auch nicht besser werden, denn die Leute haben keine Lust, sich nach der Schule oder Arbeit jeden Abend mehrere Stunden weiterzubilden. Lieber übernehmen sie Meinungen, das ist weniger anstrengend. Leider trifft das auch auf die meisten Politiker zu, wie unschwer zu erkennen ist. Wer soll uns aus diesem Schlamassel befreien? Politik, Medien, Polizei und Gerichte werden uns nicht helfen.

Also ist meine Prognose (die ich schon 2018! aufschrieb):

• Die Grünen werden in Deutschland immer stärker werden und in Zukunft alle Themen bestimmen. Es werden massenhafte Verbote und Steuern eingeführt (wie z.B. die CO2 Steuer).

• Für die Industrie wird der Standort Deutschland zu teuer und unsicher, sie werden ihre Standorte im Land abbauen.

• Die Energiewirtschaft in Deutschland wird abgebaut. Die Kohlekraftwerke werden ins Ausland verkauft – die Planungen laufen bereits – und dort werden sie kräftig Energie produzieren, die Deutschland dann teuer einkaufen muss.

• Die Hauptlast der Steuern wird durch ca. 15 Millionen Deutsche erwirtschaftet. Die Älteren von ihnen werden in Rente gehen, die Jüngeren werden in andere Länder auswandern, in denen sie noch vernünftig leben können.

• Das Land wird nach und nach deindustrialisiert.

• Irgendwann in den nächsten 10 Jahren wird die restliche Welt bemerken, dass Deutschland die Ingenieure und Industrie wegbrechen. Dann wird das Land im Rating abgewertet, wodurch weitere Kredite kostspielig werden und nicht mehr finanzierbar sind.

• Die EU wird daran zerbrechen, weil der Goldesel Deutschland wegfällt.

• Militär und Polizei werden massiv heruntergefahren, was Deutschland gegenüber den eingewanderten Clans hilflos macht. Diese werden die Städte übernehmen und letztendlich auch die Landesführung.

• Wird Deutschland zu dem Zeitpunkt nicht massiv und mit Militäreinsatz von den USA unterstützt, wird es in die Bedeutungslosigkeit abstürzen. Aber wieso sollte die USA so einem Land helfen? Wir haben keine Bodenschätze, eine Industrie haben wir dann auch nicht mehr. Die klugen Köpfe sind ausgewandert.

• Die Versorgung vor allem der älteren Menschen wird nicht mehr gewährleistet sein.

• Die Linken und Grünen werden sich zusammen mit den Moslems das Land teilen und so lange hier weiterleben, wie sie es können. Danach wandern sie ab oder sterben aus.

• In 20 Jahren wird es ein einziger Überlebenskampf in Deutschland werden.

• Deutschland hat fertig.

Coronismus

Coronismus := die zwanghafte Angst, durch Eigenverschulden Schaden für andere Menschen zu verursachen, indem man z.B. Jemanden mit Covid-19 ansteckt. Die Angst ist nur zu mildern, indem man sämtliche Entscheidungen an eine höhere Stelle abgibt und alles tut, was diese will. Damit ist man selbst nicht mehr für irgendwelche Auswirkungen verantwortlich.