Dez
09
2020
0

Schreiben an Cherry

Guten Tag.

Zuerst einmal möchte ich anmerken, dass Sie mit diesem Formular gegen das Gesetz der Datensparsamkeit verstoßen. Wozu benötigen Sie meine postalische Adresse?
Dann sollten Sie einmal die Auswahl der Betriebssysteme aktualisieren.
Windows 3X als Auswahl, aber kein Windows Server 2019? Feuern Sie ihren Webmaster.

Um aber zum eigentlichen Grund für mein Schreiben zu kommen. Ich nutze Cherry Tastaturen seit mehr als 20 Jahren und war lange Zeit sehr zufrieden damit. Leider scheint die Qualität mit jeder Generation weiter abzunehmen. Die G230 arbeitete wenigstens noch ein Jahr lang einwandfrei.
Die aktuelle Cherry Stream ist nicht mehr zu gebrauchen. Diverse Tasten muss man mehrmals stark drücken, damit sie erkannt werden. Das ist bei meiner zweiten Tastatur die Enter-Taste, welche ich grundsätzlich 3-4mal „hämmern“ muss, damit sie reagiert, bei der ersten waren es andere Tasten. Da ich es bei der zweiten Tastatur erst Monate nach dem Kauf bemerkt habe, werde ich wohl beide wegwerfen dürfen.

Ich weiß nicht, wieso eine so renommierte Firma wie Cherry in der Qualität ihrer Produkte dermaßen nachlässt. Geht es um ein paar Cent Materialeinsparung?

Die einzige Tastatur, die anständig arbeitet, ist die KC1000, die ich im Büro nutze. Diese hat aber leider keine Multimedia-Tasten. Ich werde mir wohl ein Modell bei einem Mitbewerber suchen müssen.

Written by in: Allgemein | Schlagwörter: , , ,
Dez
08
2020
0

Kommentar

Ein Kommentar zu https://reitschuster.de/post/die-wicherts-flucht-nach-ungarn/

Hinzu kommt die Einführung des Digital-Euros und die Abschaffung des Bargelds. Ist das vollbracht, kann die Regierung unter Zuhilfenahme jeder Art von „Notstand“ z.B. jedem Bürger 10% seines Geldes weg buchen, um „das Land zu retten“. Und 80% der Bürger werden das gutheißen, weil es „ja anders nicht geht“. Es ist wie immer: Die Regierung (sprich Merkel) verursacht riesige Probleme durch Abschaltung der Kernkraftwerke, dann Kohlekraftwerke, dadurch Abwanderung der Industrie ins Ausland und verlangt dann von der Bevölkerung, dass sie es bezahlt, weil es ja „alternativlos“ sei.

In ein paar Jahren sind die meisten mittelständischen Geschäfte pleite und dann werden sie von Google, Amazon und Ebay übernommen. Die ehemaligen Besitzer arbeiten dann als billige Angestellte in „Amazon Shops“ und die großen Ketten werden das noch als modern verkaufen.

Das Schulbildungssystem wird zeitgleich von Firmen wie Microsoft und Apple übernommen, die günstige „Lösungen“ für Online-Learning anbieten, die Hard- und Software bereitstellen und letztendlich auch die Inhalte kontrollieren werden.

Schöne neue Welt

Written by in: Allgemein | Schlagwörter:
Dez
08
2020
0

Things to come

Wenn es erst einmal kein Bargeld mehr gibt, werden die Regierungen weitere „Notfälle“ erfinden und z.B. von jedem Konto 10% abbuchen. Und 80% der Bevölkerung werden das gut finden, weil es „das Land rettet“. Nach diesem Jahr halte ich ALLES für möglich.

Written by in: Allgemein | Schlagwörter: ,
Nov
24
2020
0
Nov
17
2020
0

Things to come

Meine Prognose für Deutschland

verfasst irgendwann 2019

  • Die Grünen werden in Deutschland immer stärker werden und in Zukunft alle Themen bestimmen. Es werden massenhafte Verbote und Steuern eingeführt (wie z.B. die CO2 Steuer).
  • Für die Industrie wird der Standort Deutschland zu teuer und unsicher, sie werden ihre Standorte im Land abbauen.
  • Die Energiewirtschaft in Deutschland wird abgebaut. Die Kohlekraftwerke werden ins Ausland verkauft – die Planungen laufen bereits – und dort werden sie kräftig Energie produzieren, die Deutschland dann teuer einkaufen muss.
  • Die Hauptlast der Steuern wird durch ca. 8 Millionen Deutsche erwirtschaftet. Die Älteren von ihnen werden in Rente gehen, die Jüngeren werden in andere Länder auswandern, in denen sie noch vernünftig leben können.
  • Das Land wird nach und nach deindustrialisiert.
  • Irgendwann in den nächsten 10 Jahren wird die restliche Welt bemerken, dass Deutschland die Ingenieure und Industrie wegbrechen. Dann wird das Land im Rating abgewertet, wodurch weitere Kredite sehr teuer werden und nicht mehr finanzierbar sind.
  • Die EU wird daran zerbrechen, weil der Goldesel Deutschland wegfällt.
  • Militär und Polizei werden massiv heruntergefahren, was Deutschland gegenüber den eingewanderten Clans hilflos macht. Diese werden die Städte übernehmen und letztendlich auch die Landesführung.
  • Wird Deutschland zu dem Zeitpunkt nicht massiv und mit Militäreinsatz von den USA unterstützt, wird es in die Bedeutungslosigkeit abstürzen. Aber wieso sollte die USA so einem Land helfen? Wir haben keine Bodenschätze, eine Industrie haben wir dann auch nicht mehr. Die klugen Köpfe sind ausgewandert.
  • Die Versorgung vor allem der älteren Menschen wird nicht mehr gewährleistet sein.
  • Die Linken und Grünen werden sich zusammen mit den Moslems das Land teilen und so lange hier weiterleben, wie sie es können. Danach wandern sie ab oder sterben aus.
  • In 20 Jahren wird es ein einziger Überlebenskampf in Deutschland werden.
  • Deutschland hat fertig.
Written by in: Allgemein | Schlagwörter: ,
Nov
07
2020
0

Kommentar

Original hier: https://der-kleine-akif.de/2020/11/07/survival-of-the-bekloppten-2/?unapproved=68005&moderation-hash=308e3697f468fe5c189ddebe05bdeb58#comment-68005

Ich finde Deinen Text wie immer genial. Du nimmst wahrhaftig kein Blatt vor den Mund und das gefällt mir.
Was allerdings problematisch ist, ist die Tatsache, dass ich solche inhaltsvollen und wichtigen Texte z.B. nie meiner 80+ jährigen Mutter zeigen kann. Du weißt, wie diese Leute ticken. Sie möchten es seicht und ohne Schimpfworte. Andernfalls stufen sie die Autoren als „Spinner“ ein und lassen sich nicht auf Argumente ein.
Meine Mutter gehört – wie wohl der Großteil in ihrem Alter – zu den BILD-Lesern und ÖR-Schauern. Seit Jahren versuche ich, ihr die Realität beizubringen, aber großteils erfolglos. Es kommen Argumente wie „Wenn ich das meinen Freundinnen erzähle, halten sie mich (oder Dich) für bekloppt. Niemand vertritt diese Meinung.“
Ich versuche dann immer, ihr klarzumachen, dass sie nur die Meinung der Medien kennt und keine andere. Dann will sie nichts mehr davon hören, was ich sage, denn sonst könnte sie sich ja „gleich umbringen, wenn es so schlimm ist“. Sie nimmt ihr Alter als Argument, aber in Wahrheit wollte sie Zeit ihres Lebens die Wahrheit nie wissen, weil sie dann ja eventuell umdenken – oder überhaupt nachdenken – müsste.
Wenn es Dir möglich wäre, Deine Texte alternativ „seniorenfreundlich“ herauszubringen, hätte ich vielleicht bessere Chancen.
Das würde bedeuten, sämtliche Beleidigungen und „harten Worte“ wegzulassen und nur die realen Fakten zu bringen.
Senioren sind ein großer Teil der Bevölkerung. Durch Deine Texte werden sie nicht erreicht. Sie haben zwar keinen Zugang zum Internet, aber Leute wie ich könnten ihnen die Realität näher bringen, wenn die Texte entsprechend geeignet sind.
Unsereins musst Du nicht überzeugen, Du kannst uns erfreuen mit Dingen, die wir großteils schon wissen.
Die Unwissenden zu überzeugen, ist die große Herausforderung.

Written by in: Allgemein | Schlagwörter: , ,
Nov
05
2020
0

Was würdest Du als „Gott“ tun?

Kommentar zu dem Beitrag https://www.reitschuster.de/post/007-jetzt-weiblich-und-schwarz/

Das stimmt in der Tat. Alle Religionen sind fortschrittsfeindlich, weil irgendwann alle „Wunder“ als entweder erfunden oder wissenschaftlich erklärbar eingestuft werden. Das wollen Religionsführer natürlich verhindern, weil es ihren Anspruch gefährdet, allein die Wahrheit zu kennen. Die Aufklärung beendete diese Alleinherrschaft, wodurch sich die Wissenschaften durchsetzen konnten.

Der Islam befindet sich da, wo die katholische Kirche vor ein paar hundert Jahren war, und eine Modernisierung wird mit allen Mitteln verhindert. Das liegt an dem wirklich geschickten Schachzug, den Islam als „letzten Willen“ eines Gottes auszulegen, der niemals angezweifelt werden darf. Diese Einstellung konnte nur durch brutale Eroberungen und Ausrottung/Versklavung aller Andersdenkenden durchgesetzt werden. Kein Volk hat freiwillig den Islam angenommen, wieso hätten sie es auch sollen?

Ich gehe öfters das Denkspiel durch, was passieren würde, wenn ein neuer „Messias“ in einer Höhle erklären würde, ihm sei ein Engel/Gott erschienen, der ihm erklärte, alle Religionen hätten Gott (welchen auch immer von den zig hundert) missverstanden und er habe das alles ganz anders gemeint. Natürlich alles ohne Belege wie auch bei allen anderen Religionsstiftern. Denn laut der geschichtlichen Aufschreibung ist noch niemals ein Gott vielen Menschen (weltweit) erschienen und hat seine Aussagen in die Welt getragen. Immer war es ein Mensch, der eine „Erscheinung“ hatte, weil das allmächtige und allwissende Wesen, welches alle Menschen erschaffen hat, offensichtlich nur mit jeweils einem Menschen reden möchte/kann.

Wenn das in den anderen  Fällen ausgereicht hat, muss es das ja das nächste Mal auch.

Man stelle sich vor, man sei so fortgeschritten, dass man ein virtuelles Volk in einem Computer erschaffen kann, welches sich selbst bewusst ist, aber nichts von seiner Entstehung weiß. Dieses Volk würde über seine Entstehung mutmaßen und zu dem Schluss kommen, ein „höheres Wesen“ müsse es erschaffen haben. Sie stellen also Theorien auf, wie dieses Wesen beschaffen sein muss.

Man schaut sich das an und ist amüsiert darüber, auf welche Ideen dieses Volk kommt. Irgendwann entschließt man sich, dem Volk die Wahrheit zu verkünden, damit die Mutmaßungen aufhören. Wie stellt man das am besten an?

a) Man „erscheint“ vor dem Volk und teilt allen mit, dass man sie erschaffen hat und fragt nebenbei, was sie gern geändert haben wollen, weil man es ihnen ja angenehm machen möchte.

b) Man sucht sich eine einzelne Person aus, erklärt ihr, dass man sie und das gesamte Volk erschaffen hat und vertraut darauf, dass diese Person es richtig verstanden hat und es korrekt weitergeben kann. Außerdem teilt man dieser Person mit, dass alle erschaffenen Wesen bestraft werden, wenn sie nicht genau das tun, was man von ihnen verlangt, weil man es eben so festgelegt hat.

Was würdest Du als Erschaffer wählen, a oder b?

 

Written by in: Allgemein | Schlagwörter:
Okt
12
2020
0

Kommentar zu einem Video von Norbert Bol

 
Ein sehr großes Problem habe ich die letzten Jahrzehnte immer weiter anwachsen sehen, welches ich hier erörtern möchte.
 
Ich bin 56 Jahre alt und habe meine ersten Online-Kommunikationserlebnisse im zarten Alter von 18 Jahren mit einer eigenen BBS (Bulletin Board System) auf meinem AMIGA gemacht. Das war ein Programm, in welches sich immer ein Besucher per Modem einwählen konnte. Später „bohrte“ ich das System auf Modem + ISDN auf, womit es dann die ersten Chats gab, die man nicht mit dem Betreiber/Sysop führen musste. Es herrschte quasi völlige Anarchie, weil es keine Kontrolle „von oben“ gab.
 
Das Problem dabei war, dass jede BBS eine Insel mit vielleicht 50-100 Benutzern war, schon aufgrund der Verbindungskosten. Informationen und Meinungen blieben also „unter sich“. Eine Ausnahme bildete Berlin-West, weil es dort keine laufenden Telefonkosten gab und sich so dort tausende BBS entwickelten.
 
Mit Aufkommen des WWW fielen diese Beschränkungen und es bildeten sich – immer noch unkontrollierte, weil private – Forensysteme, in denen jeder Mensch mehr oder weniger schreiben konnte, was er wollte. Ich habe jeden Abend stundenlang an seitenlangen Texten geschrieben, in der Hoffnung, andere Menschen fänden sie so interessant, darauf zu reagieren, gern auch mit Kritik. So gab es wochenlange Diskussionen über alle möglichen Themen.
 
Dann erfanden ein paar Menschen interaktive Webseiten wie YouTube. Dort konnte jeder Mensch alle möglichen Videos hochladen. Es folgten Facebook und Twitter. Da man hier tausende oder sogar Millionen anderer Menschen erreichen konnte, wuchsen diese Plattformen stark an, bis sie nach Jahren die einzigen verbleibenden wahrgenommenen Dienste waren. Etablierte Forensysteme und auch nahezu alle Firmen wechselten von einer selbst gehosteten Lösung zu Facebook, und das allein wegen der Erreichbarkeit von Usern oder Kunden. Gleichzeitig war es nahezu kostenlos.
 
Und nun entwickelte sich das Problem. Mit dem Erfolg dieser Plattformen wurden sie entweder selbst zu Firmen oder wurden von Firmen aufgekauft, die eine Agenda vertraten. Das war in erster Linie, Geld zu verdienen. Und dazu mussten sie in der Öffentlichkeit „gut dastehen“. Also entwickelten sie Richtlinien, von denen sie glaubten, die Spreu vom Weizen zu trennen. YouTube ging zuerst dazu über, Videos, die sie für nicht moralisch einwandfrei hielten, zu demonitarisieren. Die Ersteller konnten also kein Geld mehr damit verdienen. So waren sie auf Spenden angewiesen oder mussten ihre Tätigkeit einstellen.
 
Je stärker die politische Unterwanderung von links wurde, umso extremer wurden die Maßnahmen. Mittlerweile werden Millionen Videos automatisiert oder manuell gelöscht, weil sie eine „abweichende“ Meinung vertreten. Facebook geht ebenso vor, indem sie festlegen, was noch geschrieben werden darf. So passierte es sogar globalen Unternehmen schon vor Jahren, dass ihre Accounts gesperrt wurden, weil irgend Jemand der Meinung war, sie hätten etwas „Böses“ gepostet. Der explizite Grund wird dabei meistens nicht einmal genannt, sondern lapidar auf einen „Verstoß gegen die Richtlinien“ verwiesen.
 
Video-, Text- und Finanzplattformen sind in den Händen weniger Firmen und marktbeherrschend. Wenn diese der Meinung sind, dass Aussagen bestimmter Personen oder Gruppen „problematisch“ (aber nicht etwa verboten) sind, sperren sie sie und nehmen ihnen damit die Möglichkeit, zu kommunizieren oder sogar ihre Rechnungen zu begleichen. Wir haben uns auf Gedeih und Verderb in die Hände dieser Unternehmen begeben.
 
Es gibt zwar alternative Anbieter wie z.B. Bitchute, die keine Zensur betreiben, doch sind diese nicht weit verbreitet, weil sie einfach zu spät kamen und kaum eine Chance auf große Verbreitung haben. Wie viele Auktionsplattformen außer Ebay oder Finanzplattformen außer Paypal kennt ihr zum Beispiel?
 
Mittlerweile hat sich YouTube ganz auf die Seite des Mainstreams geschlagen. Sie haben die Algorithmen so verändert, dass vorwiegend die Beiträge der „klassischen“ Medien vorgeschlagen werden und nicht die privater Anbieter. Bei „kritischen“ Beiträgen blenden sie Warnungen von „Faktencheckern“ ein oder weisen auf die „richtigen“ Meinungen hin, aktuell z.B. bei allen kritischen Beiträgen zu Corona.
 
In den USA ist das nicht so einfach wie in Europa, denn dort haben diese sozialen Medien einen bestimmten Status. Sie gelten als „Kommunikationsanbieter“, die nicht moderieren (also zensieren) dürfen und haben damit unter anderem immense Steuervorteile. Als Twitter einen Beitrag von Trump als falsch markierte, warnte er sie davor, er werde ihnen bei einem weiteren Vorfall diesen Status entziehen und sie zu „moderierenden Medien“ (wie Zeitungen) machen, die für sämtliche Beiträge ihrer Nutzer haftbar sind und ihnen außerdem ihre Steuervorteile entziehen. Das wurde witzigerweise in den deutschen MSM als eine Art Zensur vonseiten Trumps dargestellt.
 
Die Linken sind seit den 68ern gezielt in alle Bereiche der – wie ich es nenne – Wertevermittler eingedrungen. Das sind Lehrer, Richter, klassische und auch soziale Medien, Filmemacher und Musiker. Sie vermitteln ihr Bild der „richtigen Denkweise“ und wie hier so richtig angemerkt wurde, wird der Mehrheit weisgemacht, sie sei eine Minderheit, die falsch denkt.
 
Ich habe leider keine Idee, wie wir dem beikommen sollen.
 
 
Written by in: Allgemein | Schlagwörter: , , ,
Okt
07
2020
0

Governor of Poker 3 von Facebook nach Steam importieren

Steam installieren: https://store.steampowered.com/?l=german
Account anlegen.
Steam Spiel installieren
Spiel starten
Einstellungen
Mit EMail einloggen
Passwort vergessen
Website öffnet sich
X klicken
Login mit Facebook
Das Spiel startet jetzt auf der Firmenwebsite.
Einstellungen
Ausloggen
Rechts oben „Forgot Passwort?“ anklicken.
EMail von Facebook eingeben.
Es kommt eine EMail mit dem Link „click this link“ – anklicken.
Ein neues Passwort eingeben, das kann auch das Facebook Passwort sein.
Zurück zum Steam-Spiel.
Mit EMail verbinden.
Facebook-EMail und das eben gesetzte Passwort eingeben.
Höheren Spielstand auswählen.
Fortfahren
Glückwunsch, der Account ist übertragen.

Written by in: Allgemein | Schlagwörter: ,
Okt
07
2020
0

Kommentar zur Studie „So wirksam ist eine Maskenpflicht wirklich“

Original: https://www.welt.de/wirtschaft/article217310480/Corona-So-wirksam-ist-eine-Maskenpflicht-wirklich.html

Was ist besonders an der Studie? Kaum Jemand streitet ab, dass die Masken eine gewisse Wirkung haben. Wenn es danach geht, um jeden Preis möglichst viele Menschen vor allem Schaden zu schützen, habe ich ein paar Vorschläge:
1) Niemand geht mehr aus dem Haus.
2) Niemand arbeitet mehr.
3) Niemand macht etwas im Haushalt.
4) Natürlich fährt auch Niemand mehr Auto, schon wegen 1).
5) Niemand geht mehr ins Krankenhaus (Keime).

Durch alle diese Tätigkeiten kommen zig tausendfach mehr Leute zu Schaden, als durch das maskenlose Ausatmen großteils gesunder Menschen.
Was haben diese Angsthasen vor, die offenbar keinerlei Bildung in Biologie besitzen?

Sie erschaffen Generationen von Menschen, die keinen Viren oder Bakterien ausgesetzt sind. Damit bildet sich kein vernünftiges Immunsystem bei ihnen, sodass in ein paar Generationen die Menschen ständig Masken – und vermutlich auch Schutzanzüge – tragen MÜSSEN., weil dann wirklich jedes Virus tödlich ist. Ein schwaches Immunsystem führt nachgewiesenermaßen auch vermehrt zu Krebserkrankungen.

Die letzten 40 Jahre haben gezeigt, was Hygienewahn anrichtet. 50 % aller Kinder haben Allergien. Zu meiner Zeit kannte ich nur ein einziges.

Written by in: Allgemein | Schlagwörter: , ,

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com