Sep
27
2020

Mein Kommentar

Diesen Kommentar habe ich auf https://wortvogel.de/2020/09/liebe-boomerinnen-gegenrede/ geschrieben.

Das Problem beim Gendern ist doch, dass es das erste Mal eine Schriftsprache erschafft, die man nicht sprechen kann. Statt Binnen-I oder * kann man doch gleich konsequent sein und die Geschlechter ganz abschaffen. Statt der Apotheker und die Apothekerin sagt und schreibt man einfach das Apothex. Damit fühlen sich auch die dutzenden anderen Geschlechter vertreten, die 0,1 % der Menschen ausmachen. Gibt es eigentlich eine Studie, wie viele Menschen das Gendern für wichtig erachten? Eine Mehrheit ist es sicher nicht.

Aber das ist bei derart radikalen Denkweisen auch nicht wichtig. Das kann man gut am Feminismus, am Sozialismus und an LGBT* sehen. Es reicht aus, die – ich nenne sie mal „Wertevermittler“ – umzudrehen bzw. auszutauschen, also die Lehrer, Richter, Promis, Journalisten, Medien allgemein, dazu noch Social Media Plattformen wie YouTube und Twitter. Das ist in Europa leider mit großem Erfolg gelungen.

Die „öffentliche Meinung“ ist in Wahrheit die propagierte Meinung dieser Gruppen. Was diesen Gruppen nicht recht ist, wird der Allgemeinheit nicht präsent, sie glaubt deshalb, „alle anderen“ würden auch so denken, wie diese Gruppen es darstellen. Und da die meisten Menschen Angst vor Kritik anderer Menschen an sich selbst haben – vor allem die Deutschen, weil sie an allem Bösen schuld sind – sind sie Mitläufer und nehmen die gefühlte Überzeugung der Mehrheit an. So konnten schon immer in der Geschichte einige wenige Menschen ganze Völker kontrollieren, indem sie die „öffentliche Meinung“ kontrollierten. Das dritte Reich ist ein gutes Beispiel dafür.

Und wenn es doch einmal so weit kommt, dass man andere Meinungen nicht mehr übersehen kann – wie z.B. auf großen Demos oder bei YouTube Kanälen – dann werden sie als rechtsextrem, Nazis oder Reichsbürger bezeichnet, womit sie keine Gesprächspartner mehr sein können, weil man sich mit „so etwas“ nicht unterhält.

Solange die Medien diesen Kurs der Regierung und der kleinen radikalen Gruppen der Spaltung und Unterdrückung bzw. das lächerlich machen anderer Meinungen unterstützen und sogar propagieren, kann sich nichts ändern.

Was muss also passieren, damit sich etwas ändert?

Meiner Ansicht nach wird folgendes in den nächsten Jahr(zehnt)en passieren:

  • Die Grünen werden in Deutschland immer stärker und in Zukunft alle Themen bestimmen. Es werden massenhafte Verbote und Steuern eingeführt (wie z.B. die CO2 Steuer).
  • Für die Industrie wird der Standort Deutschland zu teuer und unsicher, sie werden ihre Standorte im Land abbauen.
  • Die Energiewirtschaft in Deutschland wird abgebaut. Die Kohlekraftwerke werden ins Ausland verkauft – die Planungen laufen bereits – und dort werden sie kräftig Energie produzieren, die Deutschland dann teuer einkaufen muss.
  • Die Hauptlast der Steuern wird durch ca. 10 Millionen Deutsche erwirtschaftet. Die Älteren von ihnen werden in Rente gehen, die Jüngeren werden in andere Länder auswandern, in denen sie noch vernünftig leben können.
  • Das Land wird nach und nach deindustrialisiert.
  • Irgendwann in den nächsten 10 Jahren wird die restliche Welt bemerken, dass Deutschland die Ingenieure und Industrie wegbrechen. Dann wird das Land im Rating abgewertet, wodurch weitere Kredite sehr teuer werden und nicht mehr finanzierbar sind.
  • Die EU wird daran zerbrechen, weil der Goldesel Deutschland wegfällt.
  • Militär und Polizei werden massiv heruntergefahren, was Deutschland gegenüber den eingewanderten Clans hilflos macht. Diese werden die Städte übernehmen und letztendlich auch die Landesführung.
  • Wird Deutschland zu dem Zeitpunkt nicht massiv und mit Militäreinsatz von den USA unterstützt, wird es in die Bedeutungslosigkeit abstürzen. Aber wieso sollte die USA so einem Land helfen? Wir haben keine Bodenschätze, eine Industrie haben wir dann auch nicht mehr. Die klugen Köpfe sind ausgewandert.
  • Die Versorgung vor allem der älteren Menschen wird nicht mehr gewährleistet sein.
  • Die Linken und Grünen werden sich zusammen mit den Moslems das Land teilen und so lange hier weiterleben, wie sie es können. Danach wandern sie ab oder sterben aus.
  • In 20 Jahren wird es ein einziger Überlebenskampf in Deutschland werden.
  • Deutschland hat fertig.

Diese Aufzählung habe ich schon vor Jahren verfasst und ich hoffe inständig, dass es dazu nicht kommen wird. Aber nach allen Aussagen von Finanzexperten wie Markus Krall, wird es so kommen. Gendern wird dann unser kleinstes Problem sein.

Sehr lesenswert ist übrigens das Buch „Wieso schweigen die Lämmer“, in welchem aufgezeigt wird, wie die Machtelite schon immer die Völker manipuliert und für ihre Zwecke eingesetzt hat. Das reicht bis ins alte Rom zurück.

Leider liest ein Großteil der Menschen solche Werke nicht (laut Gerüchten lesen Menschen unter 30 keine Texte, die länger als 4 Sätze sind) und ist sprichwörtlich „unbelesen“, um nicht die Wörter dumm oder unwissend zu gebrauchen.

In dem Buch wird als ein wichtiger Faktor die „gefühlte Informiertheit“ erklärt. Das bedeutet, dass die meisten Menschen denken, sie wüssten Bescheid, wenn sie BILD lesen und die Tagesschau sehen.

Wie kommen wir aus dieser Bredouille?

Wenn die Medien nicht umschwenken, wird es gemäß meiner Aufzählung oben zum Zusammenbruch kommen. Danach werden die Starken überleben und nach 2-3 Generationen etwas Neues aufbauen. Mit „die Starken“ meine ich nicht Leute, die andere zu ihrem Vorteil unterdrücken, sondern Menschen, die zum Wohl aller arbeiten.

Folgende Kausalität – ich kenne den Verfasser nicht – ist wohl richtig:

  • Schwere Zeiten schaffen starke Menschen.
  • Starke Menschen schaffen gute Lebensbedingungen.
  • Gute Lebensbedingungen schaffen schwache Menschen.
  • Schwache Menschen schaffen schlechte Lebensbedingungen.

Wir befinden uns in der letzten Phase.

Das ging jetzt ein wenig über das Thema hinaus, aber ich musste es mal loswerden. Ich bin übrigens 55 Jahre alt, weiß und männlich. 🙂

Written by in: Allgemein | Schlagwörter:

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com